der rotklee in der naturheilkunde

der rotklee kommt in der naturheilkunde hauptsächlich zur linderung von beschwerden der wechseljahre zum einsatz. er enthält phytoöstrogene, also pflanzliche sekundärstoffe, die dem östrogen in ihrer stuktur ähnlich sind (quelle).

seine wirkungen, bzw. vor allem die möglichen nebenwirkungen, scheinen aber noch nicht vollständig erforscht zu sein. am besten man konsultiert vor dem beginn der therapie einen arzt.

desweiteren werden dem rotklee blutreinigende und positive wirkungen auf die verdauungsorgane zugeschrieben. eine übersicht der weiteren indikationen gibt es hier.

rotklee tee

rotklee tee

rotklee tee ist lose und im beutel zu erhalten, pur oder mit anderen kräutern und teesorten gemischt. verwendet werden dafür die getrockneten blüten.

das bild oben zeigt den reinen rotklee tee, bestehend aus blüten. er duftet etwas nach heu und ist mild süßlich im aroma. man übergießt ihn mit kochendem wasser und lässt ihn anschließend fünf bis zehn minuten ziehen.

Advertisements